Energieanlagen

SunMedia Energieanlagen GmbH

Unterschiedliche Prognosen verschiedener Institutionen zur Entwicklung des globalen Energiebedarfs bis zur Mitte dieses Jahrhunderts zeichnen sich in ihrer Kernaussage durch eine Gemeinsamkeit aus: Der weltweite Energiebedarf wird sich bis 2050 verdoppeln! Die Abhängigkeit der Volkswirtschaften von Erdöl, Gas und Kohle nimmt zu. Der Einsatz dieser Energieträger hat uns eine Klimaveränderung beschert, deren Ausmaß heute noch nicht absehbar ist.  Aus ökologischer Sicht ist es notwendig, jetzt mit dem Ausbau einer nachhaltigen Energieversorgung zu beginnen. Ökonomisch ist es sinnvoll und vernünftig, die erneuerbaren Energien stärker zu nutzen als bisher.

Die Windenergie wird im zukünftigen Energiemix eine wichtige Rolle spielen, die Ausbauzahlen der vergangenen Jahre sprechen für sich. Seit 1990 und insbesondere seit der Verabschiedung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes vom 1. April 2000 erlebt die Windenergienutzung in Deutschland einen enormen Aufschwung. 1991 waren bundesweit 770 Windkraftanlagen mit zusammen 108 Megawatt (MW) Leistung am Netz. Heute leisten die in Deutschland vorhandenen Windenergieanlagen mehr als zwanzig große Atomkraftwerke. Der Trend zu großen Anlagen hält unvermindert an, die ersten Windenergieanlagen mit sechs Megawatt Leistung bei  über 120 Metern Rotordurchmesser sind bereits errichtet. Mit diesen beeindruckenden Resultaten baut Deutschland seine Position als Weltmarktführer weiter aus. Zudem erreichen die modernen Anlagen heute deutlich besseren Effizienzwerte als ihre “Großväter” vor zwei Jahrzehnten. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz regelt die Abnahme und Vergütung von Strom aus erneuerbaren Quellen durch Energieversorgungsunternehmen, die Netze für die allgemeine Versorgung betreiben. Der § 3 des Gesetzes verpflichtet die Netzbetreiber, Windkraftanlagen “an ihr Netz anzuschließen, den gesamten angebotenen Strom aus diesen Anlagen vorrangig abzunehmen und den eingespeisten Strom nach § 4 bis § 8 zu vergüten. Die Verpflichtung trifft den Netzbetreiber, zu dessen technisch für die Aufnahme geeignetem Netz die kürzeste Entfernung zum Standort der Anlage besteht.” Die SunMedia Energieanlagen GmbH bietet allen Interessenten Kommanditbeteiligungen an den von ihr betriebenen Windparks an.